Steve's Biografie 

 

   

 

 

Stephen Robert Irwin wurde als Sohn von Lyn und Bob Irwin in Viktoria im Februar 1962 geboren. Bob Irwin war begeistert von Reptilien und zog seine Familie nach Queensland, um 1970 einen kleinen Reptilien-Park in Beerwah an der Sonnenschein-Küste zu eröffnen. Der „Australia Zoo“ öffnete seine Türen für Öffentlichkeit im April 1973 und wurde ein wahres Familiengeschäft, bis Bob und Lyn 1991 in Rente gingen und das Management ihrem Sohn Steve überließen.

 

Im Park lebend, wuchs Steve mit Tieren aller Arten auf, die er täglich versorgte. Das Geschenk zu seinem 6. Geburtstag war, was er schon immer haben wollte - seinen eigenen Netz-Python! Es war 3.6m lang, und während die meisten anderen Kinder Dosen mit der Lieblingsnahrung für ihre Katzen oder Hunde aufmachten, war Steve beim Angeln und auf der Jagd nach Nagetieren, um seine Krokodile und Schlangen zu füttern.

 

Bob lehrte den jungen Steve alles über Reptilien – er unterrichtete seines Neunjährigen Sohn sogar darin, wie man nachts in die Flüsse von Nord-Queensland sprang und Krokodile fängt. Das Ergebnis dieser Aktionen sind, dass jedes Krokodil in ihrem Park (jetzt ungefähr 100 Tiere) entweder durch ihre bloßen Hände gefangen wurde oder in ihrem Park geboren ist..

 

Wie er älter wurde, trat Steve in die Fußstapfen seines Vaters und bot seine Dienste freiwillig dem Queensland-Governments-rogue-crocodile-relocation-program an, bei dem er einige Jahre verbrachte, wo er nur mit seinen Händen Krokodile in Flüssen, Bächen und Mangroven von Nord-Queensland fing, die anderen Leuten lästig waren. Sein Rekord an eigenhändig gefangenen Tieren wächst bis zum heutigen Tag an.

 

Seit 1991 ist der „Australia Zoo“ gewachsen und hat sich unter Steve’s Führung ausgebreitet. 1990 traf er sich zufällig mit seinem alten Freund, Fernsehproduzent John Stainton, um sich für eine Fernseh-Werbung filmen zu lassen. Steve nahm die Gelegenheit war, seine verschiedenen animalischen Begabungen der Welt zu zeigen, als beide einen den ersten Dokumentarfilm, "The Crocodile-Hunter" im Jahre 1992 drehten. Der riesige Erfolg von diesem Programm ermutigte sie, innerhalb der nächsten drei Jahre 10 einstündige Episoden, für die Fernsehschirme in der ganzen Welt zu drehen. Steve hat jetzt mehr als 50 Episoden " des „Crocodile-Huter ", 52 Episoden "Croc-Files " gedreht, und sein nächstes Projekt wird eine animierte Serie sein.

 

Steve hat den größten Respekt und Verständnis für alle Tiere - dass ihm durch seine Familie für sein ganzes Leben eingetrichtert worden ist - und er stolz ist, seine Leidenschaft mit jedem zu teilen, der seinen Zoo und mit seinen fünfhundert Millionen Zuschauern weltweit besucht.

 

Im Juni 1992 heiratete Steve Terri Raines aus Oregon/USA. Sie hatten sich wenige Monate früher kennen gelernt, als Terri den Park während eines Urlaubs in Australien besuchte. Sie verbringen jetzt ihre Leben zusammen, und bringen den Leuten jetzt die Natur und das Leben der wilden Tiere der Welt näher.

 

 

                                  

                                            Steve mit Agro, einem Leistenkrokodil

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!